GAGO-Bericht
//Fallakte: K-Pg_Exploration Task Force Mai 2049 //
Gemeinsamer Bericht von USACE und World Environmental Consortium​
 
Dokument Titel: Globale Auswirkungen der Privatisierung des Merida Erdloches.
 
Prämisse: Das Merida-Erdbeben vom März 2049 hat ein Erdloch (DMS 21°08'08°N 09°31'01°W) mit einem Durchmesser von 1,3 Meilen an seiner breitesten Stelle mit einer Tiefenmessung von 79 Metern am Nadir (der dem Zenit genau gegenüberliegende Punkt der Himmelskugel) geschaffen. INEGI, Mexikos Nationales Institut für Statistik und Geographie, hat kürzlich empfohlen, dieses Erdloch für private Bergbauunternehmen zu öffnen. Die gemeinsame Task Force erhielt vom 04.2049 bis 05.2049 eingeschränkten Zugang zum Gelände. In dieser Studie werden die Folgen privater Auftragsvergabe am Erdloch in Merida und die möglichen Auswirkungen auf die US-Interessen in der--
 
(Die Verschlüsselungsprüfsumme stimmt nicht überein. Wenden Sie sich an Ihren IT-Administrator.)
 

 
Von: Andrew Clinton B035
Zu J ... o Davies A001
Datum: 01. August, 2050
Betreff: Spatenstich
 
Herr Davies,
 
Die Außenwände von Garganta wurden bereits gegossen, und man schätzt, dass es 8 Wochen dauern wird, bis wir mit dem Bohrvorgang für den Hauptschacht beginnen können.​
 
Sie haben bestimmt von dem Zwischenfall an Pumpe Nr. 14 gehört. Die Überflutungen konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden, und alle Arbeiter haben die erforderlichen Verzichtserklärungen und Geheimhaltungsvereinbarungen unterzeichnet. Ich möchte Ihnen versichern, dass aus dem Unfallbericht hervorgehen wird, dass der Vorfall im Abbaugebiet und nicht in Garganta stattgefunden hat. Sollten offizielle Stellen Bedenken hinsichtlich unserer Vorgehensweise äußern, werden sie ihre Aufmerksamkeit zuerst auf den Chicxulub-Betrieb richten, und wir werden Zeit haben, die notwendigen Anpassungen in Garganta vorzunehmen, bevor sie ihre Nase hineinstecken.
 
Ich muss Ihnen mitteilen, dass der Vertreter von McCallister Aggregates (dem Betonlieferanten) eine Menge Fragen zu dem Projekt hatte. Ich habe ihm keine Auskunft gegeben, aber ich denke, es lohnt sich, die Beteiligung von McCallister im Auge zu behalten. Sie sind ein wenig aufdringlich. Unser Vertrag mit ihnen läuft noch zwei Jahre, aber wir sollten in Betracht ziehen, einen diskreteren Lieferanten für den internen Bau der Anlage zu finden. Noch gibt es keinen Grund zur Beunruhigung, aber wenn die Bauarbeiten erst einmal begonnen haben, könnte es schwierig werden, die sensibleren Vorgänge unter Verschluss zu halten. Sowohl Nyxos als auch Rockford haben sich bisher taktvoll verhalten, und ich glaube, dass beide Unternehmen angemessene Guss- und Formungseinrichtungen anbieten, die unseren Anforderungen entsprechen werden. Vor allem Nyxos hat sich als zuverlässiger Lieferant erwiesen und weiß, dass man nicht zu viele Fragen stellen sollte.
 
Ich werde Sie informieren, sobald die Bohrungen beginnen. Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie die Baustelle besuchen wollen, damit ich die notwendigen Vorkehrungen treffen kann. Es sind viele Leute hier, und obwohl die Sicherheitsvorkehrungen streng sind, möchte ich, dass sie noch stärker verschärft werden, sollten Sie sich die Arbeiten mit eigenen Augen ansehen wollen.​
 
Andrew Clinton
 


Mambo Media Services Nachrichtendienst
Phoenix Register
2. Februar 2053

Gesundheitsamt empfiehlt Abriegelung
von Sherry Ladella

Nach dem jüngsten Ausbruch der so genannten "Florida-Grippe" in Maricopa fordert die Gesundheitsbehörde des Bezirks die Bürger auf, sich "sozial zu distanzieren", um eine Übertragung des Virus zu verhindern. Über das Virus ist nur wenig bekannt, aber der rasche Anstieg der bestätigten Fälle in den letzten Tagen ist erschütternd. Gouverneur Dresden wurde von der Gesundheitsbehörde von Maricopa unterrichtet und wird voraussichtlich bis Ende der Woche eine Entscheidung treffen. Quellen sagen uns, dass eine Abriegelung von sozialen und kommerziellen Einrichtungen empfohlen wurde.

Das Virus tauchte in Maricopa erstmals auf, nachdem mehrere Reisegruppen von den Neujahrsfeierlichkeiten in Miami Beach zurückgekehrt waren. Mehrere Studenten und Dozenten der Arizona State University waren die ersten, die an dem Virus erkrankten, und trotz der Bemühungen, den Ausbruch einzudämmen (einschließlich einer zweiwöchigen Schließung der ASU), hat sich die Florida-Grippe auf mehrere Gemeinden in und um Phoenix ausgebreitet.

Habe ich das Virus?
Ohne offizielle Mitteilung des Bezirks oder des Gesundheitsamtes sind viele Menschen zu Recht verärgert darüber, dass sie nicht darüber informiert wurden, wie sie das Virus erkennen oder wie sie sich um die Infizierten kümmern können. Das Register ergreift die noch nie dagewesene Maßnahme, die gemeldeten Symptome hier aufzulisten. Wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, mehrere dieser Symptome aufweist, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen:

Aufhellung der Haut
Entzündungen der Wangen, des Halses, der Lippen und der Extremitäten (Finger, Zehen)
Schmerzen oder Zuckungen der Wirbelsäule
Anfälligkeit für Blutergüsse oder Knochenbrüche
Beschleunigte Atmung/Stottern
Blut im Auswurf

Die Behandlung des Virus ist nicht bekannt, doch wird in den nächsten Tagen ein detaillierter Bericht der Landesregierung erwartet.

Bis dahin rät das Register, sich im Haus einzudecken, den Kühlschrank zu füllen und mit dem Streaming zu beginnen.

Dean Lockwood

Rutger Werner

​ 
Absender: Rutger Werner
Empfänger: Dean Lockwood
Datum: 2. März 2050
Betreff: Der Vermögenswert wurde lokalisiert
 
Mr. Lockwood,
 
​Der von Ihnen angeforderte Informant wurde ausfindig gemacht. Wir haben ihn im Tschad aufgespürt, wo er ausgerechnet für "Ärzte ohne Grenzen" arbeitet - natürlich unter einem falschen Namen. Ich schätze, er denkt, es sei seine Buße oder so...
 
​Wie auch immer, wir haben ihn jetzt. Ich habe ihm eine Rolle bei Insight angeboten und er hat angenommen. Ich habe seine Akte angehängt, damit Sie wissen, was wir über ihn haben, falls Sie es brauchen. Ich bezweifle, dass er zu viel Widerstand leisten wird, um ehrlich zu sein. Er weiß, dass er entweder für uns arbeitet oder wir ihn entlarven werden. Interpol hat immer noch eine aktive Fallnummer für die Cornerstone-Prozesse gegen ihn, also wird er froh sein, dass wir ihn verschwinden lassen, sobald er sich an die Arbeit gewöhnt hat. Außerdem hat er trotz all seiner Beteuerungen eine Menge über Insight gefragt - also ja, ich denke, der Doktor protestiert zu viel. Er ist dabei. Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie noch etwas brauchen,
 
​Rutger
 
​ATTACHMENT: Dr_AbeoD_pers_file.pdf [Datei nicht gefunden]
 
 

 
Private Verschlüsselung//SMC-Mailserver
Von: Gianna Hilton D034
An: Bergbau-Team 5
Datum: 2. Oktober 2050
Betreff: Team-Rotation
 
Hallo zusammen,
 
Sie haben den Termin vorverlegt. Die Primärbohrung wird nun nächste Woche beginnen. Man hat uns versichert, dass es sicher ist, und die Wände wurden sorgfältig geprüft.
 
Es wird 4 Teams geben, die sich in 6-Stunden-Schichten abwechseln. Unser Zeitfenster ist 12 bis 18 Uhr MEX (UTC-06). Die angestrebte Tiefe beträgt 8 Meter pro Tag (2 Meter pro Schicht), die für jede Schicht auf der Grundlage der Geologenberichte angepasst wird.
 
Geo (Geologisches Institut, das den Bohrschacht auf geothermale Besonderheiten untersucht) hat uns gewarnt, dass es in etwa 90 Metern Tiefe "nicht identifiziertes Material" gibt, also seid wachsam und überlastet den Bohrkopf nicht.
 
Langsam und gleichmäßig, bis wir wissen, womit wir es zu tun haben. Wir haben keine Ahnung, was dieses Zeug mit unserer Ausrüstung anstellen wird. Was auch immer es ist, wir werden es durchstehen.
 
Ich erwarte, dass wir uns morgen um 11:15 Uhr zur abschließenden Nachbesprechung und Sicherheitsprüfung vor Ort einfinden.
 
Jordy Fontella wird für Eric einspringen, während er krankgeschrieben ist.
 
Lasst uns ein paar Steine brechen.
 
Gianna
 

 
D-Lock-Blockchiffre
alias:int_server.1024_ciph.tier5.med_core/sec_A_all.flagged
 
Von: Andre PirosA134
An: all@A001.A999
Datum: 2. Oktober 2053
Betreff: Hammerstein-Redaktion​
 
Ich habe geheime Informationen aus dem Bericht von Dr. Hammerstein über die Erforschung des Fossils redigiert. Diese Version des Berichts kann für eine Standardfreigabe der Stufe B und höher freigegeben werden.
 
Der Bericht folgt.​
 
Andre Piros A134
---------------------------------------
Dies ist der Bericht von Dr. Gallus Hammerstein, dem leitenden Forscher und Mitbegründer von Project Insight. Ich habe Expeditionen in die folgenden Zonen des Fossils genehmigt:​
 
[redaktionell bearbeitet]
[redaktionell bearbeitet]​
 
Diese Orte sind zusammen als "das Innere" bekannt. Dieses Gebiet ist aufgrund von Anzeichen für geologische Verdichtung und Sedimentablagerungen gesondert klassifiziert. Dies deutet auf einen alten Einschlag oder eine Explosion hin. Weitere Informationen zu diesen Erkenntnissen finden Sie in meinem Bericht mit dem Titel [redaktionell bearbeitet].​
 
Nachdem ich die Lage mehrerer Kammern in den Zonen [ungenannt] und [ungenannt] lokalisiert habe, habe ich eine umfassende Kartierung und Erkundung dieser Zonen genehmigt. Ich bin sicher, dass diese Kammern nicht das Ergebnis natürlicher geologischer Prozesse sind. In einem ersten Bericht, der von einem meiner Mitarbeiter (nicht von mir) verfasst wurde, hieß es, es handele sich um Lavatunnel. Ich habe diese Schlussfolgerung verworfen, da es keine Hinweise auf vulkanische Aktivitäten in diesem Gebiet gibt und die Kammern zu symmetrisch sind, um durch einen natürlichen Mechanismus entstanden zu sein. ​
 
Ich glaube, wir haben es mit Beweisen für [redaktionell bearbeitet] zu tun. Ich bin zuversichtlich, dass die Kammern von [Anm. d. Red.] gebaut wurden, obwohl wir noch nicht wissen, wie oder warum sie entstanden sind. Das ist sicherlich ein großes Rätsel, mit dem ich mich befassen muss.​
 
Ich habe angeordnet, dass alle Gegenstände, die im Inneren gefunden werden, vorerst an Ort und Stelle bleiben sollen. Es ist meine Aufgabe, Protokolle für alle künftigen Erkundungen zu erstellen, also werden wir so beginnen, als wären wir frischgebackene Archäologen, die zum ersten Mal den Boden umschichten. Wir werden zunächst ordnen und klassifizieren, und sobald wir mehr wissen, werden wir uns mit der Ausgrabung, dem Abtransport und der Beförderung befassen. Da ich davon ausgehe, dass alle Artefakte, die wir finden, [redaktionell bearbeitet] sein werden, müssen wir uns auf die Möglichkeit von [redaktionell bearbeitet] einstellen.​
 
Wir haben einen neuen Katalog für diese Arbeit erstellt. Meine Mitarbeiter haben vorgeschlagen, ihn Hammerstein-Sammlung zu nennen. Das scheint eine gute Wahl zu sein. ​
 
Die folgenden Berichte bieten weitere Einblicke in dieses Rätsel:​
 
[redaktionell bearbeitet]
[redaktionell bearbeitet]
[redaktionell bearbeitet]​
 
Dr. Gallus Hammerstein
Projekt Insight - Leitender Forscher & Mitbegründer.
 

 
Von: Andrew Clinton B035
An: Artus Charapon D017
Datum: 03. März 2052
Betreff: Hearsay Installationsschema
 
Artus,​
 
ich habe die Schaltpläne und Installationsorte für das Hearsay-System beigefügt. Stellen Sie sicher, dass in den Kommunikationsleitungen auf jeder Ebene genügend Platz vorhanden ist, um die erforderlichen Kabel für dieses System zu installieren (Einzelheiten finden Sie im Schaltplan).
 
Das Hearsay-Schema und die beigefügten Unterlagen gelten nur für die Freigabe der Stufe 4. Dies ist 2 Stufen über Ihrer aktuellen Freigabestufe, daher erwarte ich, dass Sie dies mit äußerster Vorsicht und Diskretion behandeln. Sie dürfen mit niemandem in Ihrem Team über die Arbeit oder das Hearsay-System sprechen. Wenn Sie jemand fragt, warum Sie die Kommunikationsleitungen erweitern, müssen Sie dies sofort einem Sicherheitsberater der Stufe 4 melden.
 
Sie erwähnen niemandem gegenüber Hearsay, seine Installationsorte oder seinen Zweck. Sie kennen weder das Hearsay-System noch dessen Aufgabe. Es handelt sich um ein klassifiziertes SMC-Sicherheitssystem, das daher von niemandem unterhalb der Stufe 4 erörtert werden darf.
 
Ich gebe Ihnen diese Informationen, weil ich Potenzial in Ihnen sehe Artus. Enttäuschen Sie mich nicht.​
 
Andrew Clinton . . .
 

 
GAO-47-026-B
**Dieser Bericht ist vorübergehend eingeschränkt, während er von der Behörde geprüft wird*
 
3. Juli, 2047
RE: Bericht des Kongresses über Verträge des privaten Verteidigungssektors 2045-2046
 
Zweck:
Dieses Dokument stellt die Ergebnisse der GAO-Untersuchung über die Unterstützung des Verteidigungsministeriums für digitale Geheimdiensttechnologie im privaten Sektor dar. Der Bericht ist eine Bewertung der finanziellen Belastung durch die fortgesetzte Unterstützung des Kovac Defense Services-Forschungsprogramms und eine Untersuchung der ethischen Implikationen des Einsatzes digitaler Intelligenz zur Überwachung des Ressourcenmanagements bei künftigen staatlich finanzierten Kampfeinsätzen.
 
Finanzielles Resümee:
Kovac erhielt vom Kongress genehmigte Mittel in Höhe von 435 Milliarden Dollar für das Haushaltsjahr 2045. Eine umfassende Prüfung der Finanzunterlagen von Kovac ergab, dass die tatsächlichen Ausgaben für das Jahr 627 Milliarden Dollar betrugen. Es gibt keinen Hinweis auf nicht ausgewiesene Mittel von einer US-Regierungsstelle, was darauf schließen lässt, dass Kovac zusätzliche finanzielle Unterstützung von einer oder mehreren externen Stellen erhält. Angesichts des Umfangs der zusätzlichen Mittel kann davon ausgegangen werden, dass die zusätzlichen Mittel von einer nicht-amerikanischen Regierungsstelle stammen. Externe Einflussnahme auf die von den USA unterstützten Forschungsprogramme stellt ein erhebliches Risiko für die nationale Sicherheit dar und gefährdet den Wert aller Programme, die aus dieser Forschung hervorgehen. Es wird dringend empfohlen, die Finanzierung durch den Kongress sofort einzustellen. Eine vollständige Aufklärung und mögliche nicht-destruktive Lösungen werden in Abschnitt 3 vorgestellt.​
 
Ethisches Resümee:
Kovacs BIOCOM Combat Operations Management System wurde im Jahr 2045 in großem Umfang vom privaten Sektor genutzt. Die an den Grenzen des Kaukasus, entlang der iranisch-irakischen DMZ und während des weißrussischen Aufstands durchgeführten Operationen wurden im Bericht der Streitkräfte (ID# ASGAR-T-044-KDS-03) als "operativ erfolgreich" bezeichnet. Diese Operationen wurden jedoch auch von internationalen Organisationen, darunter die Vereinten Nationen, Amnesty International, Policy Watch und die Haager Versammlung, stark kritisiert. Die Kritiker von BIOCOM heben die Bedenken hinsichtlich der Anwendung des "Äquivalenzalgorithmus" hervor, des mathematischen Prinzips, das BIOCOM verwendet, um den Erfolg von Missionen anhand der voraussichtlichen Opferzahlen zu bewerten. Außerdem wächst die Besorgnis über die Praxis des Kriegshandels, da viele der von BIOCOM eingesetzten Agenten (die als Kovac-Sicherheitsagenten bezeichnet werden) unbekannter Herkunft sind, keine legalen Rechte und keinen legalen Status haben und mit Methoden ausgebildet wurden, die gegen die Züricher Konkordanz von 2042 verstoßen.
 
Die sofortige Einstellung jeglicher Finanzierung durch den Kongress wird dringend empfohlen. Eine vollständige Disambiguierung und mögliche nicht-destruktive Lösungen werden in Abschnitt 4 vorgestellt.
 

 
D-Lock-Blockchiffre
alias:int server.1024_ciph.tier5.exec_branch/APirosA134.flagged
 
Von: Marcus Gantus B623
An: Andre Piros A134
Datum: 3. Juli 2051
Betreff: BIOCOM-Genehmigungen​
 
Herr Piros, ​
 
Vielen Dank für die Sicherheitshinweise. Ich kann mich jetzt viel leichter in der Einrichtung bewegen. In Anbetracht des voraussichtlichen Starttermins benötige ich jedoch Hilfe. Damit BIOCOM autonom arbeiten kann, ist uneingeschränkter Zugriff auf die Host-Infrastruktur erforderlich. Wir können vorübergehend den Standort in Hangar 4 benutzen, während wir auf die Fertigstellung von Deep warten, aber wir können ohne den vollständigen Zugang nicht arbeiten, unabhängig davon, wo sich die organischen Stoffe befinden.​
 
Um eine erfolgreiche Integration zu gewährleisten, benötigen wir Zugang zu:
1. Jeglicher Software, die zur Steuerung der Energieerzeugung, -regulierung und -verteilung verwendet wird.
 
2. Jedem bestehenden Sicherheitssystem, einschließlich der Kontrolle von Türen, dem Schlüsselcode- und Passwortzugang, Überwachungssystemen und Umweltkontrollen.
 
3. Allen Personaldateien (Rechtlich gesehen denke ich, dass wir das Modul "Festhalten und Suchen" nicht ausführen können, wenn wir nicht die implizite Erlaubnis erhalten haben, die mit dem Datenbankzugriff einhergeht.)
 
4. Allen Kommunikationssystemen, sowohl intern als auch extern, damit BIOCOM den Datenverkehr je nach Sicherheitslage überwachen und aufheben kann.​
 
Dies ist das absolute Minimum. Andernfalls gehören zu den Zielen der Agenten viele einfache Aufgaben, die sich viel besser für die Automatisierung eignen (Zugang zu den Terminals, Türmanagement, Bioscans usw.) Das war schon bei der derzeitigen Größe der Operation schwierig genug. Sobald wir auf die volle Größe aufgestockt werden, wird es unüberschaubar und unsere operative Durchfallquote wird in die Höhe schießen. Im Idealfall hätte BIOCOM Zugriff auf alles auf höchster Ebene, so dass die KSOs mit einer minimalen Menge an Zielen programmiert werden können.
 
Ich habe versucht, dies Andrew Clinton zu erklären, aber er sträubt sich, uns den nötigen Zugang zu gewähren. Ich habe ihm gesagt, dass wir Hintertüren einbauen können, wenn er nicht will, dass wir die Systeme umgestalten, und ich habe ihm erklärt, dass wir keine technische Unterstützung von ihm brauchen werden. Ich habe auch noch einmal darauf hingewiesen, dass er Überbrückungscodes haben wird, um den BIOCOM-Zugang im Notfall zu beschränken.
 
Aber er will nicht nachgeben und stellt eine Menge Fragen, die er meiner Meinung nach nicht stellen sollte. Können Sie mit ihm reden, um die Sache zu klären?
 
Ich warte, bis Sie antworten.​
 
Marcus Gantus
Leitender Ingenieur, BIOCOM-Installationsteam
 

 
D-Lock-Blockchiffre
alias:int_server.1024_ciph.tier5.kds_ops/AClintonB035.flagged
 
Von: Andre Piros A134
An: Andrew Clinton B035
Datum: 3. August 2053
Betreff: Re: Re: Kovac-Schlamassel​
 
Mr. Clinton,​
 
Wie ich bereits in unserer ursprünglichen Diskussion erwähnt habe (ich habe die Aufzeichnung von Hearsay zu Ihrer Überprüfung beigefügt), ist der Vertrag mit den Angestellten von Santonian sehr klar, was die Bestrafung für das Betreten von Sperrgebieten angeht. Kovac Defensive Services hat einen umfassenden Vertrag sowohl mit der Santonian Mining Company als auch mit der mexikanischen Regierung, der es Kovac erlaubt, das Kriegsrecht und "administrative Strafmaßnahmen" über jede Person innerhalb der Sperrzone zu verhängen. Dabei handelt es sich nicht nur um einen Unternehmensvertrag, sondern um nationales Recht.
 
Alle Arbeiter in Garganta und Umgebung stimmen diesen Bestimmungen zu, wenn sie ihren Vertrag unterschreiben.​
 
Andre Piros​
 
//Anhang nicht gefunden
—--------------------
D-Lock-Blockchiffre
alias:int_server.1024_ciph.tier5.kds_ops/AClinton.B035.flagged|APirosA134.flagged
 
Andrew,​
 
mein herzliches Beileid für Ihren Verlust. Das klingt schrecklich. Ich kannte Igor Rostock C122 nicht persönlich, aber ich habe viel Gutes über ihn gehört. Ich bin sicher, dass die Familie Santonian sehr um ihn trauern wird.​
 
Ich werde diese Nachricht an Andre weiterleiten. Er befasst sich mit allen Sicherheitsfragen innerhalb von Garganta. Wie Sie wissen, bin ich lediglich ein Berater von Santonian Industries. Ich habe nichts mit der Unternehmenspolitik oder -verfahren zu tun. Ich kann nur sagen, dass ich die Anwendung von übermäßiger Gewalt unter keinen Umständen dulde, und ich hoffe, dass Santonian und Kovac in dieser Angelegenheit zu einer gütlichen Einigung kommen können.​
 
J.
—--------------------
D-Lock-Blockchiffre
alias:int_server.1024_ciph.tier5.kds_ops/JDaviesA001.flagged​
 
Herr Davies,​
 
am 28. Juli wurde Igor Rostock C122, ein Generalist der Ingenieure, von einem KSO erschossen, weil er "ein Sperrgebiet betreten" hatte.​
 
Das ist das ganze Ausmaß der Informationen, die Kovac mir gegeben hat. Sie haben einen santonischen Mitarbeiter getötet, und alles, was ich weiß, ist, dass er "einen Sperrbereich betreten" hat. Andre Piros will mir keine weiteren Informationen geben.​
 
Ich weiß nicht, an wen ich mich wenden soll. Einer unserer Mitarbeiter wurde getötet, weil er den falschen Bereich betreten hat, und niemanden hier scheint das zu interessieren. Ich kannte Igor persönlich, und er war ein Mann der Firma durch und durch. Die Tatsache, dass er von Kovac jemals als Bedrohung angesehen werden könnte, ist Unsinn, und in welcher Welt ist es in Ordnung, einen Menschen auf der Stelle wegen unerlaubten Betretens hinzurichten? Während ich das schreibe, wird mir klar, wie verdammt verrückt das ist.​
 
Ich weiß nicht, was ich hier tun soll, Mr. Davies. Ich brauche Hilfe. Die Kovacs sind außer Kontrolle. Ich kann mit den Einschränkungen von Project Insight bis zu einem gewissen Grad umgehen und verstehe die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen, aber das geht einfach zu weit.​
 
Andrew Clinton B035
 

 
Private Verschlüsselung//SMC-Mailserver
Von: Andrew Clinton B035
An: Janson Davies A001
Datum: 03. September 2049
Betreff: Gefunden​
 
Mr. Davies,​
 
ich wollte Ihnen bestätigen, dass wir tatsächlich gefunden haben, wonach wir gesucht haben. Es gibt eine Sedimentschicht, die sich von der Ausgrabungsstätte 10F (in der Nähe von Chicxulub) bis ein paar Kilometer vor der Küste erstreckt (wir nennen sie intern La Vena). Die Ader sieht reichhaltig aus, und die Scans bestätigen, dass es am Ende eine große Lagerstätte gibt. Unser Ingenieur hat es durchgerechnet, und wenn die Scandaten korrekt sind, haben wir es mit einer Masse zu tun, die 1,5 bis 2 km breit und bis zu 4 km tief ist. Unsere Scans können die Masse nicht vollständig durchdringen - sie ist zu dicht. Wir werden graben müssen, um genaue Daten zu erhalten.​
 
Wenn die Dichte konsistent ist, könnte es sich um mehr als 4.000 Tonnen handeln. Eine unverbindliche Schätzung geht von 300 Milliarden zum heutigen Iridium-Preis aus.​
 
Wir haben einen Plan, um dorthin zu gelangen, obwohl die Struktur wahrscheinlich die Grünen in Aufruhr versetzen wird, so dass wir vielleicht etwas PR-Hilfe brauchen?​
 
Wie dem auch sei, ich werde Ihnen im Laufe der Woche die Pläne für Garganta schicken - wir sind gerade dabei, den letzten Schliff zu geben.​
 
Zurück zum Thema,
 
Andrew.