Die Gegner

20191230082635_1.jpg
Weak_Points Kopie.png

Wir gehen hier bewusst nicht auf jeden einzelnen Gegner und Feind ein, die in ihrer Vielzahl sehr komplex sind. Es liegt nicht in unserem Interesse euch jeden Tipp zu geben, jeden Trick oder Kniff zu verraten. Denn dieses Spielgefühl welches euch GTFO vermitteln möchte, würdet ihr so niemals erfahren. Als Team mit selbst ausgedachten Taktiken sich einem Feind gegenüberzustellen den man kaum kennt, ist ein kleiner Teil dieses Spielgefühles. 

Dennoch möchten wir euch ein paar Basics mit auf den Weg geben. Vor allem jene unter euch, die Neu sind und schon in den ersten Minuten an den Gegnern verzweifeln. 

Alle Gegner haben eines gemeinsam. Sie sind extrem empfindlich gegenüber plötzlichen Lichtveränderungen, vor allem jenes Licht aus den mitgeführten Taschenlampen. Sie nehmen jedes kleine Geräusch und jede Form von Bewegung wahr. Der sicherste Moment in dem ihr euch befinden könnt, ist absoluter Stillstand, sofern ihr noch niemanden aufgeweckt habt. Sie hören euch sehr gut, daher ist ihre Wahrnehmung ebenfalls davon abhängig in welche Richtung sie schauen, während ihr versucht einen von ihnen zu töten.  

Die meisten Gegner haben verschiedene Trefferbereiche, an denen sie weniger oder auch kritische Treffer erleiden. Eine Übersicht dazu links als Bild. (Weiß - wenig Schaden bis Rot - kritische Treffer) Nicht alle von ihnen kann man alleine töten oder auf dieselbe Art und Weise. Es gibt verschiedene Gegnertypen die ganz andere Schwachstellen haben. Diese gilt es zu finden.

Gegner die sich gegenseitig im "Sichtfeld" haben, haben eine erhöhte Chance aufzuwachen, wenn einer ihre Freunde getötet wird. Ist eine Mauer oder ein Gegenstand dazwischen und somit der "Sichtkontakt" unterbrochen, dann sinkt diese Chance auf 0. Diese Unterbrechung (in abgeschwächter Form, heißt in Phase 1 ist die Chance sehr gering) kann man auch in einem Raum herbei führen der keine Möglichkeiten bietet den Sichtkontakt zu unterbrechen. Weil diese auch biologischer Natur sein kann. Mehr Tipps an dieser Stelle dazu nicht. 

Die Gegner selbst haben mehrere Phasen darunter 2 Schlafphasen:

 

Die Tiefschlafphase: Der Gegner ist ruhig und leuchtet nicht. Schleichende, geduckte Bewegungen und Feinde töten sind möglich.

Die Halbschlafphase: Der Gegner streckt seinen Kopf in die Luft um die Umgebung nach Geräuschen abzutasten. Absolute Vorsicht ist geboten. 

Die Halbwachphase: Der Gegner hat eure Anwesenheit bemerkt und macht dies durch heftige pulsierende Bewegungen sichtbar

Der Wachzustand: Du konntest es ja nicht lassen und hast dich trotz aller Warnungen bewegt und mit deiner Taschenlampe rumgefuchtelt. In dieser Phase fängt er tiefrot an zu glühen und versucht dich und dein Team anzugreifen. Nach einigen Sekunden bleibt er stehen und schreit um Hilfe. Habt ihr diese wichtigen Sekunden nicht genutzt um ihn zum schweigen zu bringen, fangen eure Probleme jetzt erst richtig an. 

PS.: Ihr werdet schnell merken das unkontrolliertes herum ballern, euch in den verwinkelten dunklen Gängen des Garganta Komplexes schnell das Leben kosten kann. Beim dem Versuch einen Gegner aus einer Gruppe zu töten sei Vorsicht geboten. Vor allem dann wenn sie sehr nah zusammen stehen. Sie Schlafen. Sie sind nicht tot. 

Eure Aufgabe ist es als Team, gemeinsam eine Lösung zu finden, um euer Ziel zu erreichen. Vor allem da Ressourcen in aller Regel nach fast immer sehr knapp sind.