Derzeit verfügbare Archive des Garganta - Komplexes

2027 - 2049  |  2050  |  2051  |  2052  |  2053  |  2054  |  2055  | 2056  | Sonstige 

Rundown     1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7



14 Protokolldateien aus Rundown 4

Ereignisprotokoll aus Rundown 4 ... weiter

23.03.2049 | Der Preis für Iridium explodiert Mambo Media Services Nachrichtendienst, Bericht von T.Kass Rundown 4 – B2 | 02ex2.log Mambo Media Services Nachrichtendienst Iridium, SMC, Preis schießt in die Höhe Bericht von Torsten Kass, Finanzkorrespondent, WNA 23. März 2049​   Der Preis für Iridium stieg am Freitag in den letzten Handelsstunden auf ein Allzeithoch (historisches Hoch) von 2863 US-Dollar pro Feinunze*, nachdem Zoltran Data Storage (Zoltran-Datenspeicherung) bekannt gab, dass sie ihre Hardware auf TurboByte-Festplatten umstellen werden. TurboByte verwendet Iridium-Legierungen in seinem 5-Petabyte-System, das künftig die primäre Speicherhardware von Zombo in allen seinen Dateneinrichtungen sein wird.   Als Reaktion auf den Kursanstieg stiegen auch die Aktien der Santonian Mining Company (SMC) an einem einzigen Tag um 8 %. Santonian ist Marktführer im Bereich der Gewinnung seltener Mineralien und Metalle und hat seinen Marktwert in den letzten zehn Jahren dank massiver Infrastrukturinvestitionen der Muttergesellschaft Dreyfus Industries stetig gesteigert. Es wird erwartet, dass am Ende des Geschäftsjahres ein Aktiensplit angekündigt wird.   Es wird damit gerechnet, dass sich der Anstieg in den nächsten Monaten fortsetzen wird, wenn der neue 16k-Rundfunkstandard in Nordamerika und Westeuropa in Kraft tritt. IRLED-Displays, die die Kriterien erfüllen, werden in den nächsten Monaten auf den Markt kommen, wobei eine auf Iridium-Legierungen basierende Technologie verwendet wird. Iridium ist Pflicht!   * Gewichtseinheit für Feingold und Feinsilber

20.04.2049 | Du hast Freunde bei SMC Emailverkehr zwischen A.Clinton und G.Peres Rundown 4 – C2 | ebdt_02be1.log Private Verschlüsselung//SMC-Mailserver Von: Andrew Clinton B035 An: Gustavo Peres Datum: 20. April 2049 Betreff: Deine Freunde bei SMC Hey Gustavo, unser gemeinsamer Freund Janson Davies schlug vor, dass ich mich bezüglich der Situation in Yucatan noch einmal an dich wende. Wenn du von Janson Davies selbst hören möchtest, kann ich ihn bitten, dich anzurufen. Ich bin sicher, dass er sich freuen würde, Sie zu beruhigen, wenn Sie immer noch besorgt über unsere Diskussionen sind. Ich möchte noch einmal betonen, dass die Santonian Mining Company immer bereit ist, bei den Aufräumarbeiten oder mit Hilfsgeldern (Hilfsfonds) zu helfen, wenn eine Katastrophe eintritt. Wir sind stolz darauf, proaktiv und schnell auf solche Angelegenheiten zu reagieren, und ich hoffe, dass unsere Spende an mehrere Ihrer persönlichen Wohltätigkeitsorganisationen zeigt, dass wir es ernst meinen. In diesem Sinne, können Sie uns mittteilen, wann SMC es möglich ist in das Gebiet zu kommen um zu helfen? Wir brennen darauf dabei zu sein, und obwohl wir sicher sind, dass Sie viele Leute haben die Hilfe anbieten, hat keiner von ihnen den Rückhalt von Janson Davies, noch können sie die Art von finanzieller Unterstützung anbieten, die wir bieten können. Mit eiligen Grüßen, Andrew

03.06.2050 | Uralte Mayaaufzeichnungen Mambo Media Services Nachrichtendienst Rundown 4 – A2 | ebdt_01be1.log Mambo Media Services Nachrichtendienst //Übersetzung abgeschlossen// Eine gebrochene Geschichte Zentrale Nachrichten, Wissenschaftstisch 03. Juni 2050 Während die Aufräumarbeiten nach dem verheerenden Beben von Merida fortgesetzt werden, versucht ein Team von Wissenschaftlern des Instituto Geológico herauszufinden, wann die Meridia-Verwerfungslinie aufgetreten ist und ob die seismische Verschiebung ein Zeichen für die kommenden Dinge oder eine vergessene Geschichte war. Ihre Forschungen beschränken sich nicht auf Yucatan Auf ihrer Suche nach Antworten haben sie archäologische Gesellschaften bis in den unabhängigen Norden von Texas und bis in den Süden nach Honduras aufgesucht. Die Antworten, die sie suchten, tauchten beim „Archäologischen-Projekt-Lamanai“ in Belize auf. Das Team entdeckte alte Maya-Aufzeichnungen über mehrere Erdbeben in der Region, wobei das jüngste in der Mitte des 13. Jahrhunderts stattfand. Die Forscher des Lamanai-Projekts untersuchten zahlreiche Inschriften aus ihrer umfangreichen Bibliothek und entdeckten Hinweise auf eine Reihe von katastrophalen Bevölkerungsrückgängen, die zwischen 800 und 1300 n. Chr. in Yucatan auftraten. Bis zum Beben von Merida nahm man an, dass diese Bevölkerungsschwankungen mit den häufigen Krankheitsausbrüchen in der Region zusammenhingen. Im Zusammenhang mit der neu entdeckten Verwerfungslinie scheint es nun, dass die alten Maya-Schriftgelehrten uns mehr Informationen gaben, als wir wussten. Zwar ist die Krankheit immer noch mit ziemlicher Sicherheit der Grund für den massiven Rückgang der Maya-Bevölkerung im 9. Jahrhundert, doch ist die Ursache der Krankheit jetzt viel eindeutiger. Erdbeben.​ Erdbeben waren in der Antike nicht die Hauptursache für Todesopfer. Die Bauwerke waren zu klein und die Bevölkerung zu weit verstreut, um selbst bei den stärksten Beben Massen von Opfern zu verursachen. Es ist die Hungersnot und Krankheit, und die daraus resultierende Not, die die meisten Menschenleben fordert. Es hat viele … (Erdbeben) gegeben. [Die Prüfsumme der Verschlüsselung stimmt nicht überein – Kontaktieren Sie Ihren IT-Administrator]

22.07.2050 | In Kontakt bleiben Emailverkehr zwischen J.Davies und A.Johanson Rundown 4 – C1 | ebdt_wlvy548.log Absender: Janson Davies Empfänger: Anders Johanson Datum: 22. Juli 2050 Betreff: Angebotene Dienstleistungen Interessant. Ich werde in Kontakt bleiben.

03.03.2052 | Erstes Gespräch über ein Abhörsystem Emailverkehr zwischen A.Clinton und A.Charapon Rundown 4 – A2 | ebdt_04af9.log Von: Andrew Clinton B035 An: Artus Charapon D017 Datum: 03. März 2052 Betreff: Hearsay Installationsschema   Artus,​   ich habe die Schaltpläne und Installationsorte für das Hearsay-System beigefügt. Stellen Sie sicher, dass in den Kommunikationsleitungen auf jeder Ebene genügend Platz vorhanden ist, um die erforderlichen Kabel für dieses System zu installieren (Einzelheiten finden Sie im Schaltplan).   Das Hearsay-Schema und die beigefügten Unterlagen gelten nur für die Freigabe der Stufe 4. Dies ist 2 Stufen über Ihrer aktuellen Freigabestufe, daher erwarte ich, dass Sie dies mit äußerster Vorsicht und Diskretion behandeln. Sie dürfen mit niemandem in Ihrem Team über die Arbeit oder das Hearsay-System sprechen. Wenn Sie jemand fragt, warum Sie die Kommunikationsleitungen erweitern, müssen Sie dies sofort einem Sicherheitsberater der Stufe 4 melden.   Sie erwähnen niemandem gegenüber Hearsay, seine Installationsorte oder seinen Zweck. Sie kennen weder das Hearsay-System noch dessen Aufgabe. Es handelt sich um ein klassifiziertes SMC-Sicherheitssystem, das daher von niemandem unterhalb der Stufe 4 erörtert werden darf.   Ich gebe Ihnen diese Informationen, weil ich Potenzial in Ihnen sehe Artus. Enttäuschen Sie mich nicht.​   Andrew Clinton

12.12.2052 | Neueste Gesundheitsstatistiken Analystenbericht von B.Stanovich Rundown 4 – C3 | ebdt_alkn234.log Analystenbericht Berichtet von: Boris Stanovich C066 (Berichtsanalytiker, Medizinische Abteilung) Datum des Berichts: 12. Dezember 2052 Bericht: #SAMD-C043-07 Berichtszusammenfassung Dieser Bericht enthält die neuesten Gesundheitsstatistiken der Mitarbeiter sowohl in Garganta als auch in den von SMC kontrollierten Küstensektoren. In der zweiten Hälfte des Jahres 2052 wurde ein alarmierender Anstieg der Selbstmordrate festgestellt. Während Depressionen und psychische Probleme zu erwarten sind, wenn die Belegschaft längere Zeit im Untergrund verbringt, zeigen die Zahlen einen stetigen Anstieg des psychopharmazeutischen Konsums. Der Aufwärtstrend begann im April 2052 und stieg im Laufe des Jahres dramatisch an. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts haben 34,7% der in Garganta tätigen SMC-Mitarbeiter psychische Störungen gemeldet. Unsere medizinischen Teams beschäftigen sich so gut wir können damit, aber eine gezieltere psychologische Bewertung aller Mitarbeiter ist angebracht. Wir haben allen Mitarbeitern regelmäßige „Tagespausen“ vorgeschlagen, damit sie sich in einem der Küstenlager erholen können, und warten auf die Genehmigung. Obwohl pharmazeutische Mittel das Leiden von Menschen mit Depressionen lindern können, ist diese Methode nur eine Notlösung Die einzige langfristige Lösung, die das medizinische Personal empfiehlt, ist der Aufenthalt im Freien und im Sonnenlicht. Parallel zu den psychischen Problemen hat sich in letzter Zeit auch die körperliche Gesundheit der Arbeitnehmer verschlechtert. Berichte über Unwohlsein, Lethargie und Erschöpfung machen insgesamt 8.350 verlorene Arbeitsstunden aus. Die Produktivitätsrate derjenigen, die sich nicht krankgemeldet haben, ist ebenfalls zurückgegangen, wobei mehrfach von "tagträumenden" und "umherwandernden" Mitarbeitern berichtet wurde, insbesondere bei den unteren Bauteams. Dieser Zustand wurde als „Garganta-Grippe“ bezeichnet, obwohl wir bisher keine physikalische Ursache für diesen grippeähnlichen Zustand entdeckt haben. Es wird empfohlen, von einer 3-Schicht-Belegschaft zu einer 4-Schicht-Belegschaft zu wechseln. Die zusätzlichen 2 Stunden für jede Schicht können dann für die obligatorische Sonneneinstrahlung und ein vom Arzt genehmigtes Trainingsprogramm (Bewegungs/Fitnessprogramm) verwendet werden. Boris Stanovich C066

07.10.2053 | Ein Sperrverfahren für die Garganta Einrichtung Bericht: # SAMD-C066-32 von B.Stanovich Rundown 4 und höher, Fragmente auf verschiedenen Monitoren Berichtet von: Boris Stanovich C066 (Report Analyst, Medical Dept.) Datum des Berichts: 07. Oktober 2053 Bericht: # SAMD-C066-32   Diese Aufgabe geht über meinen üblichen Rahmen hinaus, aber aufgrund von Ereignissen wurde ich gebeten, ein Sperrverfahren für die Garganta-Einrichtung zu erstellen. Ich schlage vor, dass alle Vorgehensweisen mit bestehenden Abteilungsverfahren abgeglichen werden sollten, da meine Fähigkeit, Informationen zu sammeln, angesichts des gegenwärtigen Chaos etwas beeinträchtigt ist. Viele Abteilungen haben auf meine Informationsanfrage nicht geantwortet. Die folgenden Verfahren basieren auf vorhandenen Daten in Abteilungshandbüchern und der persönlichen Kommunikation mit den Abteilungsmitarbeitern, die geantwortet haben. Nach bestem Wissen und Gewissen:   Medizin Alle Stoffe der Liste 1, 2 und 3 sind in zugelassenen Behältern zu sichern. Zu den zugelassenen Behältern gehören medizinische Schließfächer, Notschließfächer, Betäubungsmittelschränke, die vollständig in den Lagerbedingungen der Klasse A enthalten sind, von KDS zugelassene Sicherheitsräume, von KDS zugelassene gepanzerte Lagergehäuse und von Project Insight zugelassene Dropboxen. * Alle magnetischen Geräte, die mehr als 3.000 Gauß registrieren, müssen ausgeschaltet und mit einem MagShield-Mantel abgedeckt werden. * Alle Geräte der Medizin Station (mit Ausnahme klassifizierter Substanzen) dürfen bei Bedarf ohne vorherige Genehmigung verteilt werden. * Alle unter Druck stehenden Gase und flüchtigen Substanzen müssen an einem zugelassenen Ort ordnungsgemäß gesichert werden. Stellen Sie sicher, dass alle Tankbänder vollständig synchronisiert sind und die Ventile richtig positioniert sind. * Alle radioaktiven Geräte und Substanzen müssen dauerhaft gekammert und gemäß den aktuellen Arbeitsschutzrichtlinien gekennzeichnet werden. Die Sicherheitskammern müssen sich dann innerhalb von 15 Metern von einem geeigneten CMS befinden.   Technik und Energie Alle Containment Material Silos (CMS) müssen entsperrt und bei Bedarf der freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Dies umfasst Wasser-, Sand-, Ton- und Borsilos. Plakate mit Anleitungen zum Containment-Verfahren müssen beim Zugriff auf alle CMS-Standorte deutlich sichtbar sein. * Alle Satelliten-Stromerzeuger (Gasleitung, Kernkraft und Geothermie) müssen in den Energiesparmodus geschaltet werden, wobei sowohl der automatische Wartungs- als auch der Selbstkalibrierungszyklus auf 14 Tage eingestellt sind. * Alle Jefferies müssen drucklos gemacht, dann zugeschweißt und entsprechend gekennzeichnet werden. * Reaktor 1 muss auf niedrigen Ausgangsmodus und der Prioritätsmodus auf „Kühlmittelpumpen“ eingestellt sein. * Die thermischen Auslösungen von Reaktor 1 müssen auf 50% der Spitzenlast eingestellt werden. * Rückhaltetüren für Reaktor 1 müssen gesichert werden. * Schweißen Sie die Containment-Türen nicht an Reaktor 1. (Diese Informationen sind zweimal im Abteilungshandbuch - C066 enthalten.) * Sacrophagi, der an den Reaktoren 2, 3 und 4 eingesetzt werden soll. * Auffangschutztüren für die zu verschweißenden Reaktoren 2, 3 und 4. .   Umweltkontrolle Spülen und Verschließen Sie die Kühlrohre für das Zusatzkühlsystem nach dem C67- oder C67B-Verfahren. * Lufteinlass umgeleitet, nur grün markierte Stellen verwenden. * Grüne Markierungen an den Einlassstellen dürfen nur angebracht werden, wenn der Ort nach DeVac-Verfahren physisch inspiziert und dekontaminiert wurde. * Komplex Standardtemperatur auf 18 ° C eingestellt. Toleranz auf +/- 4c eingestellt. * Der DISC-Dienst (Diurnal Illumination System Control) ist deaktiviert. Wenn das Emergency Lightning Grid (ELG) nicht sofort nach dem Herunterfahren der DISC ausgelöst wird, muss es manuell vom Level 3 Environment Control Center aus gestartet werden. * Die gefundene ELG-Stromversorgung wurde für alle Stockwerke auf die Priorität „Reactor Detect“ von Reactor 1 eingestellt (beachten Sie, dass Stockwerke, die unter Project Insight- oder KDS-Kontrolle stehen, möglicherweise ihre eigene ELG-Energiepriorität behalten. Dies ist beabsichtigt). .   Kommunikation „Hearsay“ -Protokolle müssen lokalisiert und gesichert werden. * „Hearsay“ -Server dürfen nur auf das Intranet-Netzwerk gepatcht werden. Alle externen Netzwerkverbindungen „Hearsay“ müssen im Mech-Raum auf Unterebene 5 physisch getrennt werden. * Zentrale Überwachungsaufzeichnungen müssen bei 2048k verschlüsselt und vom externen Netzwerk getrennt werden. * Untergeordnete Kommunikation darf nur auf Personal der Klassen A und B beschränkt werden. Alle anderen untergeordneten Kommunikationen nur mit Genehmigung. * Mobilfunknetz deaktiviert und Faraday-Sperre aktiviert. Alle externen Kommunikationsnetze müssen zur Genehmigung über COMSAT geleitet werden. .   Sicherheit Aufheben der vorab genehmigten Torfreigabe für alle Mitarbeiter. Pässe müssen gezeigt werden. Die visuelle Genehmigung wird aufgehoben. * Löschen Sie nach jedem Gebrauch den lokalen Cache auf allen Retinal- / Fingerabdruck- / DNA-Scannereinheiten. Keine wichtigen Daten dürfen auf den Geräten gespeichert werden. Wenn die zentralen Überwachungsaufzeichnungen bereits verschlüsselt wurden, sollte dies automatisch erfolgen. Wenn nicht, entfernen Sie die Netzwerkkabel auf dem lokalen Gerät. * Verschließen Sie alle Schottentüren und isolieren Sie die Zugangskontrolle zwischen Decks nur für Personal der Klasse A. Die lokale Kontrolle kann beim Personal der Klasse C verbleiben. * PID-Ausweise müssen am Sammelpunkt gescannt und anhand der zentralen Personaldatenbank (CPD) bestätigt werden. Nach dem Abgleich ist die Evakuierung über einen Evakuierungsaufzug zulässig. * Jede Person, die nicht mit der CPD übereinstimmt oder die ohne entsprechende Identifizierung an den Sammelstellen anwesend ist, sollte zum KDS-Aufenthaltsraum begleitet werden, bis sie vom diensthabenden KDS-Beauftragten freigegeben wird. * Personen sollten keinen Zugang zu einem Evakuierungsaufzug erhalten, es sei denn, sie wurden von der CPD abgeglichen oder vom diensthabenden KDS-Beamten genehmigt. Keine Ausnahmen. * Alle Evakuierungsaufzüge dürfen nur an bestimmten Ausstiegspunkten anhalten. Sobald der Aufzug in Bewegung ist, darf er an keinem anderen Punkt als dem festgelegten Ausstiegspunkt anhalten. .   Menschliche Mittel Alle Mitarbeiter sollten sich vor der Evakuierung an den dafür vorgesehenen Sammelstellen versammeln. * Erinnern Sie die Mitarbeiter daran, dass sie sich ruhig und ordentlich bewegen sollten. * Alle Mitarbeiter sind auf (1) N - 137B Lagereinheit für persönliche Gegenstände beschränkt. Alle N-137B müssen auf biologische und readioaktive Stoffe untersucht und dann mit einer PID-Nummer versehen werden. Die Einheiten können dann beim entsprechenden Pneumatic Delivery Center auf der Oberfläche angefordert werden. Nicht markierte N-137 werden auf unbestimmte Zeit im Tresorraum der Unterstufe 02 versiegelt. * Jede Person, die versucht, Schmuggelware aus der Einrichtung zu transportieren, sollte aus einem KDS-Aufenthaltsraum gebracht werden. Die beschlagnahmten Gegenstände sollten im KDS-Tresor aufbewahrt werden, und der diensthabende KDS-Beamte sollte benachrichtigt werden …

16.12.???? | Weihnachtsgrüße/Einschränkungen an alle Mitarbeitern Emailverkehr zwischen A.Clinton und allen Mitarbeitern Rundown 4 – A3 | ebdt_wiogl56.log D-Lock-Blockchiffre   Absender: Andrew Clinton B035 Empfänger: SMC.ALL (alle in SMC) Datum: 16. Dezember Betreff: Weihnachtsgrüße/Einschränkungen   An alle Mitarbeiter,   das gesamte Unternehmen Santonian Mining wünscht seinen Mitarbeitern sehr fröhliche Festtage und gratuliert Ihnen zu einem weiteren hervorragenden Jahr, in dem Sie an der Spitze der modernen Erz- und Mineraliengewinnung gearbeitet haben!   Als Mitglied der SMC-Familie spielen Ihre Arbeit und Ihr Engagement eine wesentliche Rolle in unserer Mission, eine bessere Zukunft und ein positives, wohlhabendes Morgen für die gesamte Menschheit zu schaffen.   In diesem Jahr gab es viele Herausforderungen, und Ihr Managementteam ist nicht blind für die Probleme, die uns in den nächsten Monaten erwarten. Es ist unerlässlich, dass sich jeder einzelne Mitarbeiter auf seine Arbeit konzentriert und an einem Strang zieht, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Sie müssen diese letzten Wochen des Jahres wirklich nutzen. Verdoppeln Sie Ihre Arbeitszeit, engagieren Sie sich für die Ideale, die SMC anstrebt, und lassen Sie uns gemeinsam unser wahres Potenzial ausschöpfen.   Wir haben eine Task Force eingerichtet, um Berichten über die Ausbreitung eines Virus unter den Arbeitern in den unteren Etagen nachzugehen. Wir haben zwar einige vereinzelte Fälle gefunden, aber der Ausbruch ist größtenteils eingedämmt und die Fälle beschränken sich auf eine kleine, besonders gefährdete Gruppe unserer Belegschaft. Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht gehört haben, ist die Situation weitgehend unter Kontrolle. Die große Mehrheit von Ihnen sollte keine Bedrohung durch das Virus befürchten und wird wahrscheinlich sogar symptomlos sein. Das NAM-V-Virus stellt weder für Sie noch für Ihre Gesundheit eine Gefahr dar.   Auch wenn das Risiko so gering ist, können wir Ihnen versichern, dass wir über erstklassiges medizinisches Personal verfügen, das Ihnen bei allen Problemen zur Seite steht. Nirgendwo auf der Welt kann man sich besser um Sie kümmern als hier bei Ihrer Santonian-Familie. Auch wenn das NAM-V-Virus für uns noch neu ist und wir noch viel darüber lernen müssen, sind alle Behauptungen, dass das Virus Depressionen, Selbstverletzungen oder beunruhigende psychotische Episoden verursachen kann, irreführend und falsch. Sie haben von NAM-V nichts zu befürchten. Wir werden es besiegen, gemeinsam.   In diesem Sinne sind auch Sie dafür verantwortlich, zur Eindämmung der Ausbreitung beizutragen. Mit Ihrem Engagement für soziale Distanzierung, obligatorische Hygienemaßnahmen und rasche, entschlossene Isolierung der Opfer dieses irritierenden, aber letztlich harmlosen Virus. Wir haben unsere Einrichtungen für die psychologische Betreuung ausgebaut und die Krankheitszeiten für diejenigen verlängert, die sie benötigen, und wir werden unserer Familie so lange wie nötig helfen, selbst wenn das Virus sie hier und da für ein paar Tage außer Gefecht setzt. Wir sind bereit, Sie dabei zu unterstützen, schnell und gestärkt an die Arbeit zurückzukehren.   Vorwärts und abwärts!   Andrew Clinton.

??.??.???? | Therapiegespräch mit J.Fontella Konvertierte Audiodatei Rundown 4 – A1 | ebdt_hw8459.log Doktor: Wie läuft es? Jordie: (hustet) Ich möchte nach Hause gehen. D: Du willst aufhören? J: (stottert) Ich möchte nur nach Hause gehen. Wann lassen Sie uns gehen? D: Du hast noch 3 Monate Restlaufzeit laut deinem Arbeitsvertrag. J: Ich brauche eine Pause. Ich muss die Sonne spüren. D: Ich kann dir für ein paar Stunden einen Freigang geben, wenn du denkst, dass das helfen würde. J: Ja, aber ... dann müsste ich hier wieder runterkommen! D: Es ist eine sichere Einrichtung, Jordy. Du hast den Vertrag unterschrieben. J: Ich weiß, ich weiß, ich weiß! D: (räuspert sich) Wir verpflichten uns zur Arbeit; Sobald das Projekt abgeschlossen ist, können wir alle nach Hause gehen. J: (lacht und stöhnt dann) Dieser ... Ort ... (stottert) es dringt in dich ein, wissen Sie. D: Gefällt es dir hier nicht? J: Nein, Ihnen? D: Wir reden nicht über mich. J: Fühlen Sie es nicht? D: Was fühlen? J: Da ist etwas. Es ist bedrohlich, bedrückend. Es ist so dunkel hier! D: Wir sind unter der Erde, Jordy! J: Ach kommen Sie, Sie wissen, dass ich das nicht so meine. Oh ... und der Geruch ... D: Hmm ja, es ist etwas gewöhnungsbedürftig. Es ist sehr feucht. J: Es ist nicht ... feucht. Es ist Verwesung. Es riecht nach Tod! Wir sind von ihm umgeben! D: Das sind sehr dunkle Gedanken. J: Ich weiß. Ich weiß. Können Sie … Können Sie mich für eine Entlassung empfehlen? D: So einfach ist das nicht. J: (stöhnt) D: Ich habe diese Befugnis nicht, Jordy. J: Also (Stottert) Also was? Ich muss einfach hierbleiben, obwohl ich nicht will?! Es fühlt sich an wie ein Gefängnis! D: Du siehst Garganta als dein Gefängnis? J: UNSER Gefängnis. Sie sind auch hier drin. D: Ich werde bei dir mit einer Doxipin-Kur beginnen. J: Nein! Nein, (stotternd) Ich nehme nicht gerne Tabletten, ich habe einfach Gefühle. D: (räuspert sich) Mach dir keine Sorgen, Jordie, du wirst sie kaum spüren. Sie nehmen dir nur die Nervosität, das verspreche ich dir. Sie werden helfen. J: (stöhnt) Versprechen Sie es? D: Du kannst mir vertrauen, Jordie. Ich bin hier um zu helfen. Hearsay, aus. . . .

??.??.???? | Abgeholte Waren durch einen KDS Vertreter Lieferbestätigung durch B-522 X.Lightfoot Rundown 4 – C2 | ebdt_wg8t66.log 24x Neugeborenen-Hydrostaseeinheiten 12x Kisten N-33S hormonelle Stimulatoren 12x Kisten Gamboginsäureamid-Ampullen 4x Katalysatorkammern 16x Synthetische Nervenwachstumsfaktor-Protein-Bündel​   Lieferbestätigung:: B-522 Xavier Lightfoot​   Hinweis: Die Waren wurden vom KDS-Vertreter #00118-G am Kontrollpunkt Zone 45 Area B gemäß den Anweisungen entgegengenommen.

??.??.???? | Schaeffer – Sie müssen tiefer gehen Konvertierte Audiodatei Rundown 4 – D2 | sq4513_y.log Hier ist... mein Name ist Schaeffer! Das ist … (lacht) Das ist alles was ich weiß. (stottert) Ich erinnere mich nicht. (stöhnt) Konzentrier dich... Ja, ich weiß. Ja, ich weiß! Es ist o.k., ist o.k., o.k., ES IST O.K., o.k. Sie können mich hier unten nicht hören. Scheiß auf sie! (lacht) Scheiß auf den Aufseher (Warden)! (lacht) (räuspert sich) Nenn mich Scaeffer. Ich weiß nicht, wer du bist, oder ob es je einer hören wird. Ich weiß es nicht. Ich gehe nicht wieder hoch. Sie werden mich suchen, die Aufseher. Ich muss … vielleicht denken sie, ich bin tot? Was ist, wenn sie wegen mir gekommen sind? Was, wenn ich mich hier verrate? Was ist, wenn ich ... hör zu ... ich war in einer Gruppe, wir waren zu viert. Sie sind alle verschwunden. Aber ich denke, es gibt noch andere. Vielleicht du, wenn du das hörst. Vielleicht bist du nach uns gekommen. Oder davor. Oder … ich weiß es nicht. Ich weiß es nicht! Aber es gibt Zeichen. Ich habe Zeichen gesehen. Es gibt andere hier, ich weiß es. Es gibt Blut, frisches Blut. Die Luft, es riecht anders. Etwas Lebendiges war hier. Vielleicht … Vielleicht können sie mir helfen! Ja, das ist es! Aber wie kann ich ihnen trauen? Sie ... müssen ... sich ... beweisen! Ja ja! Sie müssen tiefer gehen. Besorgen Sie mir … etwas... ja ... JA! Sie müssen mir etwas besorgen. Jedoch nicht hier. Sie müssen tiefer gehen. Geh tiefer. Ich werde warten …

??.??.???? | Schaeffer – Versucht sich an etwas zu erinnern Konvertierte Audiodatei Rundown 4 – C1 | sq4512_y.log AN! Hearsay, AN! (stottert) Es funktioniert nicht! Verdammt ... warum funktioniert es nicht? Dummes Ding ... Komm schon ... (stottert) Habe ich das schon mal gemacht? Ich erinnere... Ich erinnere mich nicht… Ich erinnere mich nicht. Komm schon ... denk nach, denk nach, denk nach! Nein, nicht hier. Tiefer. Ich muss ... tiefer gehen. (stottert) Ja, das war es. Ich gehe tiefer. Ich finde das hearsay. Ich hinterlasse die Nachricht. Ja, das war es. Ich erinnere mich jetzt. Ich hinterlasse die Nachricht. Aber nicht hier. Tiefer. Tiefer…

??.??.???? | Schaeffer – Monsterbegegnung Konvertierte Audiodatei Rundown 4 – E1 | schfr003.log Bruder, Bruder, ich höre dich! Ich höre dich Türen öffnen, ich höre die Schreie der Snatcher, wenn sie dich angreifen. Ich höre die Schüsse (das Gewehrfeuer) durch die Dunkelheit hallen. Ich weiß, dass du für sie arbeitest, aber ... aber ich habe einen besseren Plan für uns, wenn wir - wenn wir füreinander arbeiten, du hilfst mir, ich helfe dir, wir helfen uns gegenseitig, richtig? (entferntes Monster stöhnt, Schaeffer atmet und rennt dann nach einem Moment weg, das Monster nimmt die Verfolgung auf)

??.??.???? | Erste Vertuschung des NAM-V Virus Emailverkehr zwischen A.Clinton und D.Lockwood Rundown 4 – B3 | ebdt_ihyq456.log D-Lock Block Cipher alias:int_server.1024_ciph.A074.tier5.a_clinton.flagged​   Andrew,   ich bin darauf aufmerksam geworden, dass einige SMC-Mitarbeiter unpassende Begriffe zur Beschreibung des NAM-V-Virus benutzen. Es werden mehrere Begriffe verwendet, darunter:   ​The Garganta Flu (Die Garganta Grippe) The Stoop (Der krumme Rücken, Der Buckel) Stoop Throat (Der krumme Hals, Die raue oder heisere Stimme) The Pits (Die Gruben – Bildung von „Hautvertiefungen“)   Es ist zwingend erforderlich, dass die Verwendung dieser Begriffe sofort eingestellt wird. Den Virus mit unserer Einrichtung in Verbindung zu bringen, könnte zu einem Desaster in der Öffentlichkeitsarbeit führen und wirft zudem ein abwertendes Licht auf Santonian, Project Insight und Dreyfus Industries. Die Verwendung dieser Begriffe ist bereits zu Herrn Davies durchgedrungen, und wir sind uns beide einig, dass ein Verbot der Verwendung dieser Begriffe innerhalb des Unternehmens unumgänglich ist. Ich habe bereits Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter von Project Insight ausreichend in der korrekten Nomenklatur geschult wurden. Sie müssen dasselbe für Ihre SMC-Mitarbeiter tun.   Die korrekte Bezeichnung für das Virus lautet NAM-V. Es handelt sich um ein neues Virus, dessen Ursachen, Ursprung und Auswirkungen wir noch untersuchen. Wir können weder mit Sicherheit sagen, ob es seinen Ursprung in den unteren Ebenen von Garganta hat, noch können wir schlüssig behaupten, dass es den jüngsten Anstieg von Selbstmordversuchen verursacht hat, und wir können sicherlich nicht riskieren, dass ein Mitarbeiter diese falschen Vorstellungen nach außen trägt.   Mein Team arbeitet weiterhin an der Entschlüsselung des Virus und an der Entwicklung eines Impfstoffs. Ihr Team muss damit beginnen das Narrative („das Erzählte“) zu kontrollieren.   Ich danke Ihnen, Dean Lockwood